Argentinien Unkonventionelle Ressourcen

Die Schiefergas- und Schieferölvorkommen des Landes gehören zu den größten der Welt. Ein stabiles Standbein in Argentinien ist seit Jahrzehnten die Gasförderung vor der Küste Feuerlands.

Vega-Pléyade ist die südlichste Gasförderplattform der Welt.

Teilen
Wintershall Dea Argentinien Landschaft Vibro-Truck
Wintershall Dea Argentinien Landschaft Vibro-Truck
Foto
Wintershall Dea/Alejandro Kirchuk

Seit mehr als 40 Jahren ist Wintershall Dea in Argentinien aktiv. Heute ist das Unternehmen an 18 Onshore- und Offshore-Feldern beteiligt und fungiert bei drei davon als Betriebsführer. Argentinien verfügt nicht nur über große konventionelle Ressourcen, es ist auch eine der wichtigsten Wachstumsregionen im Bereich unkonventioneller Ressourcen: Seine Schiefergasvorkommen belegen weltweit Platz zwei, seine Schieferölressourcen Platz vier.

Quickfact Argentinien
Quickfact Argentinien
Wintershall Dea Karte Argentinien
Wintershall Dea Karte Argentinien
Wo wir in Argentinien aktiv sind

Im Süden des Landes, vor der Küste Feuerlands, ist Wintershall Dea Partner in der Offshore-Konzession Cuenca Marina Austral 1, kurz CMA-1. Insgesamt wird hier aus sieben Feldern Erdgas und Erdöl gefördert.

Der zweite Schwerpunkt sind Schieferölprojekte in der zentralargentinischen Provinz Neuquén: In den Blöcken Aguada Federal und Bandurria Norte in Neuquén ist Wintershall Dea Betriebsführer und führt dort Schieferölprojekte durch. Auch im Block CN-V in Mendoza ist das Unternehmen Betriebsführer. Aktuell wird das Potenzial des Blocks bewertet. Die erste Explorationsbohrung war auf Öl gestoßen.

Über

100

Mitarbeiter beschäftigt Wintershall Dea in Argentinien.

72

Tausend Barrel Öläquivalent fördert das Unternehmen am Tag in Argentinien.

Rund

20 %

des argentinischen Erdgases werden in dem Gebiet CMA-1 gefördert.

16,2

Milliarden Barrel Öl und Ölkondensat sollen in der Formation Vaca Muerta lagern.*

Wintershall Dea Bohrturm Aguada Federal
Wintershall Dea Bohrturm Aguada Federal

Der Bohrturm 695 in Aguada Federal.

Foto
Wintershall Dea/Alejandro Kirchuk
Aguada Federal – Premiere als Betriebsführer

Der Block Aguada Federal in der Provinz Neuquén liegt in der Gesteinsformation Vaca Muerta. Aguada Federal ist eines von zwei eigenoperierten Schieferölprojekten von Wintershall Dea. In der Pilotphase wurden hier zur Analyse der Gesteinsschichten der Vaca Muerta Formation bis zu 2.500 Meter lange Horizontalbohrungen abgeteuft.

Wintershall Dea Produktionsstätte Bandurria Norte
Wintershall Dea Produktionsstätte Bandurria Norte

Wintershall Dea entwickelt den Block Bandurria Norte zusammen mit ConocoPhillips.

Foto
Wintershall Dea/Alejandro Kirchuk
Bandurria Norte - auf direktem Weg zu Öl und Gas

Bandurria Norte ist ein Nachbarblock von Aguada Federal. Auch hier wird seit 2015 ein Schieferölprojekt durchgeführt. Um Synergien zu nutzen, werden die Blöcke Aguada Federal und Bandurria Norte abwechselnd weiterentwickelt: Während in dem einen Block Produktionsdaten erfasst werden, können in dem anderen Block die Bohrungen weitergeführt werden. 

Wintershall Dea Offshore Plattform Vega Pléyade
Wintershall Dea Offshore Plattform Vega Pléyade

Die Plattform Vega Pléyade ist mit den Onshore-Aufbereitungsanlagen in Río Cullen durch eine 77 Kilometer lange Gas-Exportpipeline verbunden.

Foto
Total
Vega Pléyade - südlichste Förderplattform der Welt

Im Feld Vega Pléyade steht die südlichste Gasförderplattform der Welt. 2016 vor der Küste Feuerlands in Betrieb genommen, leistet die Anlage einen wesentlichen Beitrag zur argentinischen Erdgasversorgung. Vega Pléyade ist eines von sieben Feldern in der Konzession CMA-1, die durch eine komplexe Infrastruktur für Produktion, Aufbereitung und Transport miteinander verbunden sind. Weiteres Potenzial versprechen die noch unerschlossenen Felder Fenix und Leo.