Produktion Erfolg durch Innovation

Die Produktion von Erdgas und Erdöl ist unser Kerngeschäft. Mit langjähriger Erfahrung und innovativen Verfahren setzt Wintershall Dea Maßstäbe in effizienter, sicherer und umweltschonender Förderung.

617 mboe hat Wintershall Dea in 2019 durchschnittlich pro Tag gefördert.

Teilen
Core Business Production Wintershall Dea
Core Business Production Wintershall Dea
Foto
Wintershall Dea/Justin Jin

Jedes Projekt bringt spezifische Anforderungen mit sich. Die Anforderungen an Offshore-Produktionen unterscheiden sich von denen an Land. Erdgas braucht eine andere Infrastruktur als Erdöl. Dabei spielt neben Bohrtiefe und Eigenheiten des Gesteins noch ein weiterer Faktor eine zentrale Rolle: das „Alter“ einer Produktion. Je länger diese bereits läuft, desto schwieriger wird es, die verbliebenen Mengen wirtschaftlich zu fördern. Angesichts des weltweit steigenden Energiebedarfs ist es wichtig, jede Lagerstätte möglichst effizient zu nutzen. Wintershall Dea setzt innovative Verfahren ein, um die Dauer der Produktion zu verlängern und um auch kleinere Vorkommen fördern zu können.

Alles auf Erdgas

Wintershall Dea ist ein Gas- und Erdöl-Unternehmen. In dieser Reihenfolge. Erdgas macht rund 70 Prozent des Produktionsportfolios des Unternehmens aus. Damit trägt Wintershall Dea maßgeblich zu den beiden größten Herausforderungen unserer Gesellschaft bei: dem Gelingen der Klimawende und der Sicherung des steigenden Energiebedarfs der Welt. Erdgas kann weitaus einfacher produziert werden als Erdöl. In der Regel ist Erdgas in der Lagerstätte gasförmig und dadurch sehr mobil. Wintershall Dea produziert in insgesamt neun Ländern Erdgas.

Core Business Gas Production Juschno
Core Business Gas Production Juschno

In Juschno-Russkoje produziert Wintershall Dea rund 25 Milliarden Kubikmeter Erdgas pro Jahr.

Foto
Wintershall Dea/Anton Kositsyn
Erdgasproduktion weltweit

8,5 MIO

Kubikmeter Erdgas fördert Vega Pléyade täglich. Es ist die südlichste Plattform der Welt.

2015

startete mit Vega in Norwegen das erste Subsea-Projekt von Wintershall Dea die Produktion.

70 %

beträgt der Anteil von Erdgas am Portfolio von Wintershall Dea.

Erdöl effizient fördern

Zum Heizen, als Kraftstoff oder zur Herstellung hochwertiger Materialien: Erdöl wird noch lange als Rohstoff gebraucht. Der weltweite Bedarf steigt, gleichzeitig sind die Reserven begrenzt. Deshalb müssen die zur Verfügung stehenden Quellen möglichst effizient ausgeschöpft und neue Vorkommen erschlossen werden. Hierzu nutzt Wintershall Dea innovative Technologien. Das Unternehmen hat über 125 Jahre Erfahrung in der sicheren Produktion von Erdöl. Gemeinsam mit internationalen Partnern beteiligt es sich an anspruchsvollen Projekten weltweit. Die im Unternehmen vorhandene Expertise wächst kontinuierlich mit jedem Projekt.

Wintershall Dea Förderplattform Mittelplate
Wintershall Dea Förderplattform Mittelplate

Ein komplexes Sicherheitskonzept für Mittelplate garantiert störungsfreie Förderung.

Foto
Wintershall Dea
Subsea Production Aker
Subsea Production Aker

Das gelbe Subsea-Modul wird in der Werft im norwegischen Egersund für den Transport bereit gemacht.

Foto
Wintershall Dea/Thor Oliversen

Fördern unter Wasser

Wintershall Dea hat sich weltweit als Experte im Bereich „Smart Subsea Development“ positioniert. Durch den Einsatz von auf dem Meeresboden installierten Modulen können Erdgas und Erdöl in Gebieten produziert werden, die mit herkömmlichen Offshore-Plattformen nur schwer zu erreichen wären. Die Module sind über Unterwasser-Pipelinenetze und Steigrohrsysteme mit einer Host-Anlage verbunden. Durch die Verknüpfung mit vorhandenen Plattformen spart das Verfahren nicht nur Kosten, es verlängert auch die wirtschaftliche Lebensdauer vorhandener Infrastruktur. In Norwegen setzt Wintershall Dea das Verfahren bereits erfolgreich bei den Projekten Vega, Aasta Hansteen und Maria um. Mit Nova und Dvalin sollen zwei weitere Subsea-Felder die Produktion aufnehmen.