Deutschland Ein Heimspiel

Die Wurzeln von Wintershall Dea liegen in Deutschland. Auch nach 125 Jahren steuert das Unternehmen von hier sein weltweites Geschäft.

Teilen
Wintershall Dea Germany
Wintershall Dea Germany
Foto
Wintershall Dea/David Hecker

Die Wurzeln von Wintershall Dea liegen in Deutschland. Das Unternehmen ist hier seit mehr als 100 Jahren aktiv. Aktuell wird aus 15 Ölfeldern und rund 40 Gasfeldern gefördert. Die Produktion in Deutschland ist anspruchsvoll und oft nur mit erheblichem Mehraufwand möglich. Daher steigert die dortige Förderung mit höchsten Sicherheits- und Umweltstandards die technologische Kompetenz des Unternehmens. Gleichzeitig ist hier der Sitz der beiden Hauptverwaltungen Kassel und Hamburg.

Quickfact Deutschland
Quickfact Deutschland
Wintershall Dea Karte Deutschland
Wintershall Dea Karte Deutschland
Wo wir in Deutschland aktiv sind

Erdöl wird in Norddeutschland aus dem Offshore-Feld Mittelplate sowie den Onshore-Feldern in Emlichheim und rund um Barnstorf gefördert. Hinzu kommen Ölfelder im pfälzischen Landau und im bayerischen Aitingen. Erdgas fördert das Unternehmen in Niedersachsen: unter anderem aus den Feldern Weyhe, Hemsbünde, Bötersen, Völkersen und in  Staffhorst. Auch aus der deutschen Nordsee kommt Erdgas – von Deutschlands einziger Offshore-Gasförderplattform im sogenannten Entenschnabel.

95
Prozent des in Deutschland geförderten Erdgases kommen aus Niedersachsen.
9.275 m
weit reicht die längste Förderbohrung Deutschlands, Dieksand 6, ins Feld Mittelplate.
2.000
Gesteinsproben werden im Bohrkernlager im niedersächsischen Barnstorf jährlich bearbeitet.
1,1
Millionen Tonnen Öl werden jährlich aus dem Feld Mittelplate gefördert.
Wintershall Dea Bohrplattform Mittelplate Wattenmeer
Wintershall Dea Bohrplattform Mittelplate Wattenmeer

Seit 1987 wird in Mittelplate Erdöl gefördert.

Foto
Wintershall Dea
Mittelplate - Größtes Erdölfeld Deutschland

Das Feld Mittelplate liegt im Wattenmeer. Es ist das größte und förderstärkste Erdölfeld in Deutschland. Wintershall Dea ist alleiniger Anteilseigner. Für die Produktion wurde sieben Kilometer vor Friedrichskoog eine künstliche Bohr- und Förderinsel errichtet, zugleich wurden strenge Umwelt- und Sicherheitsstandards entwickelt. Mittelplate ist eine tragende Säule der deutschen Erdölförderung: Bis heute wurden aus dem Feld mehr als 35 Millionen Tonnen Öl gefördert, schätzungsweise 15 bis 20 Millionen Tonnen gelten noch als gewinnbar.

Wintershall Dea Emlichheim
Wintershall Dea Emlichheim

Weil Wintershall Dea seit mehreren Jahrzehnten in Emlichheim aktiv ist, gehören die Pferdekopfpumpen schon zum Alltag.

Foto
Wintershall Dea/Christian Burkert
Emlichheim - verlässliche Quelle seit mehr als 70 Jahren

In Emlichheim an der niederländischen Grenze liegt eines der ältesten deutschen Erdölfelder. Hier fördert das Unternehmen seit über 70 Jahren auf konstant hohem Niveau Öl – das ist Weltrekord. Möglich wird dies auch durch Einsatz von Dampffluttechnik: Heißer Dampf wird mit Druck in die Lagerstätte injiziert. Das im Gestein festsitzende Öl wird dünnflüssiger und fließt leichter zu den Bohrungen. So kann nicht wie sonst üblich ein Drittel der Lagerstätte ausgefördert werden, sondern bis zu 40 Prozent. Weitere Bohrungen in noch unerschlossenen Teilen des Feldes sind für 2019 geplant.

Weiterführende Artikel
Wintershall Dea Produktionsstätte Achimgaz
Russland

Verlässlicher Partner

In Russland fördert Wintershall Dea gemeinsam mit russischen Unternehmen Gas und Öl. Eine besondere Partnerschaft seit über 25 Jahren.

 
Dalsnuten Fjord Stavanger Aussicht
Norwegen

Starke Position auf dem Schelf

Über 45 Jahre vor Ort, rund 100 Lizenzen: Wintershall Dea gehört zu den führenden Gas- und Ölunternehmen in Norwegen, einem der wichtigsten Energiepartner Europas.