Vereinigtes Königreich Autarke Gasproduktion

Vor der britischen Küste fördert Wintershall Dea seit 2011 Erdgas – hochmodern und effizient.

98% der britischen Öl- und Gasproduktion kommt von Offshore-Feldern.

Teilen
Wintershall Dea Standort Vereinigtes Königreich
Wintershall Dea Standort Vereinigtes Königreich
Foto
shutterstock

Wintershall Noordzee ist als Betriebsführer an drei Lizenzen vor der britischen Küste beteiligt. Wingate ist die erste eigenoperierte Erdgasproduktion des Unternehmens in der britischen Nordsee. Im 2008 entdeckten Feld Wingate wird mithilfe einer unbemannten Plattform erfolgreich Gas gefördert und die Förderaktivitäten werden vom Büro in Den Helder aus betreut und gesteuert.

Wintershall Dea Vereinigtes Königreich
Wintershall Dea Vereinigtes Königreich
Karte der Lizenzen im UK
Karte der Lizenzen im UK
Foto
Wintershall Dea

Wo wir im Vereinigten Königreich aktiv sind

Im Vereinigten Königreich ist Wintershall Noordzee ausschließlich offshore aktiv. So gehört das Erdgasfeld Wingate zum Konzessionsblock 44/24b und liegt östlich der britischen Küste, in Höhe von Scarborough. Die Gasfelder Sillimanite und Sillimanite South verlaufen entlang der Seegrenze zwischen den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich und liegen nördlich in unmittelbarer Nähe zu Wingate. Im Februar und Juni 2020 hat das Unternehmen erfolgreich die Produktion aus zwei Bohrungen im Sillimanite-Feld gestartet. Das erste Gas aus dem Feld Sillimanite South wurde im Januar 2021 gefördert.

10,5

Kilometer ist die Wingate-Plattform von der britisch-niederländischen Seegrenze entfernt.

70

Meter ist die Wingate-Plattform hoch, davon liegen 45 Meter unter Wasser.

850

Tonnen wiegt das Gerüst, mit dem die Wingate-Plattform im Meeresboden verankert ist.

Wintershall Dea Vereintes Königreich Kontrollzentrum Wingate
Wintershall Dea Vereintes Königreich Kontrollzentrum Wingate

Ein Blick in die RCO-Zentrale im niederländischen Den Helder.

Foto
Wintershall Dea/Marcel Molle

WINGATE – EINE AUTARKE PLATTFORM

Das Wingate-Feld wird von Wintershall Noordzee betrieben und ist 2011 in Produktion gegangen. Hierfür wurde eine 1.200 Quadratmeter große Produktionsplattform auf dem Meeresgrund verankert. Die unbemannte Plattform arbeitet völlig autark: Ein Mini-Turbinenkraftwerk erzeugt Strom mithilfe von direkt aus dem Feld gewonnenem Erdgas. Gesteuert wird die Produktion über das unternehmenseigene Fernüberwachungssystem RCO (Remote Controlled Operations) im niederländischen Den Helder. Das geförderte Gas gelangt per Pipeline zur nahen Plattform D15-A und von dort ans niederländische Festland.