Ghasha Sauergasförderung im Arabischen Golf

Die Ghasha-Konzession ist ein wichtiger Bestandteil der Wachstumsstrategie von Wintershall Dea in den VAE. In den vierzig Jahren Vertragslaufzeit werden insgesamt neun Felder in verschiedenen Phasen erschlossen.

Teilen
Ghasha Concession Wintershall Dea
Ghasha Concession Wintershall Dea
Foto
Wintershall Dea/Amaresh Bhaskaran

Die Ghasha-Konzession umfasst insgesamt neun Felder mit Erdöl, Erdgas und Kondensat Lagerstätten. Die Reserven gehören zu den größten noch zu entwickelnden in den VAE. Die Konzession befindet sich in einer sensiblen maritimen Umgebung vor der nordwestlichen Küste Abu Dhabis. Das Projekt ist ein wesentliche Element der Wachstumsstrategie von Wintershall Dea in den Arabischen Emiraten.

Quickfact Ghasha Wintershall Dea
Quickfact Ghasha Wintershall Dea
Foto
Wintershall Dea

40

Jahre Erfahrung hat Wintershall Dea in der Sauergasförderung

20

Prozent des VAE-Energiebedarfs kann Ghasha decken

10

künstliche Inseln für Bohr- und Prozessanlagen entstehen

Ghasha nutzt spezielle Aufbereitungsanlagen
Ghasha nutzt spezielle Aufbereitungsanlagen
Foto
Wintershall Dea/Jack Dabaghian

Angesichts des steigenden Energiebedarfs und der gleichzeitigen Nachfrage nach Erdgas führt kein Weg an der Entwicklung technisch anspruchsvoller Felder vorbei. Die Ghasha-Konzession ist dafür ein Paradebeispiel. Die Entwicklung ihrer Vorkommen ist von nachhaltiger Bedeutung für die Energieversorgung der VAE, geht jedoch mit Herausforderungen einher: bei dem hier lagernden Gas handelt es sich teilweise um Sauergas, für dessen Förderung höchste Sicherheitsstandards eingehalten und spezielle Aufbereitungsanlagen errichtet werden müssen. Zudem befindet sich Ghasha in einem ökologisch sensiblen Umfeld.

Seit 1961 – mit der Entdeckung des ersten Sauergasvorkommens in Deutschland – ist Wintershall Dea ein Pionier der Sauergasförderung. Wertvolle Erfahrung in ökologisch sensiblen Bereichen sammelte das Unternehmen mit der Förderanlage Mittelplate im Nationalpark Wattenmeer. Über 30 Jahre fördert Wintershall Dea hier ohne Zwischenfälle und unter Einhaltung strengster Umwelt- und Sicherheitsstandards Öl. Damit ist Ghasha geradewegs auf die Stärken von Wintershall Dea zugeschnitten.

Ghasha ist strategisch entscheidend und technisch äußerst komplex. Wir sind stolz gemeinsam mit ADNOC und den anderen internationalen Partnern an der Entwicklung dieser Konzession zu arbeiten.“

Helge Beuthan
Managing Director der Business Unit Middle East
Ghasha on track
Ghasha befindet sich in ökologisch sensiblem Umfeld
Ghasha befindet sich in ökologisch sensiblem Umfeld
Foto
Wintershall Dea/Jack Dabaghian

Derzeit arbeiten ADNOC und die internationalen Partner daran, das Projekt sowohl ökonomisch als auch technisch weiter zu optimieren. Erste Testbohrungen werden bereits abgeteuft und die Errichtung der zehn künstlichen Inseln sowie der weiteren Infrastruktur ist in vollem Gange. Am Ende des Jahres unterzeichnen die Projektpartner das „Operating Agreement“, mit dem die Bildung der „Operating Company“ vereinbart wurde. Dies ist ein Meilenstein in der Entwicklung von Ghasha auf dem Weg zum Beginn der Förderung von Gas aus der Konzession.

Mit einer Vertragslaufzeit von 40 Jahren und der nachhaltigen Bedeutung für die zukünftige Energieversorgung der VAE zeugt Ghasha von dem großen Vertrauen, das sich Wintershall Dea in den VAE seit 2010 erarbeitet hat.