Gastransport Ein starkes Netz für Europa

Pipelines sind das Herz der Gas-Infrastruktur Europas. Wintershall Dea hat gemeinsam mit Gazprom und weiteren europäischen Partnern dazu beigetragen, das Transportsystem aufzubauen und zu erweitern.

Mehr als 6.000 Kilometer Pipelines sind durch die Zusammenarbeit zwischen Wintershall Dea und seinen Partnern in Europa gebaut worden.

Teilen
Wintershall Dea Nord Stream AG
Wintershall Dea Nord Stream AG
Foto
Nord Stream AG

Europas sichere Versorgung mit Energie ist eine langfristige Aufgabe. Der Transport von Gas über Pipelines ist von entscheidender Bedeutung für die Versorgungssicherheit und die Erreichung der europäischen Klimaschutzziele. Gemeinsam mit Gazprom und weiteren europäischen Unternehmen trägt Wintershall Dea zur Diversifizierung der Transportrouten bei und sichert eine moderne, emissionsarme und effiziente Energieversorgung.

Über

4.000

Kilometer lang ist das Fernleitungsnetz der Unternehmen userer Gruppe in Deutschland.

Über

440

Milliarden Kubikmeter Erdgas wurden bislang über Nord Stream transportiert.

Seit

30

Jahren ist Wintershall Dea im Gastransportgeschäft aktiv.

Europaweit vernetzt

Die gemeinsamen Transportaktivitäten von Wintershall Dea und Gazprom in Deutschland begannen in den frühen 1990er Jahren und sind heute in der Holding WIGA Transport Beteiligungs-GmbH & Co. KG gebündelt. Die Transporttöchter der Holding – GASCADE, OPAL und NEL – agieren unabhängig und betreiben ein mehr als 4.000 Kilometer langes Fernleitungsnetz durch Deutschland, das fünf europäische Länder direkt miteinander verbindet. Damit garantieren sie eine sichere Energieversorgung für Deutschland und Europa und können zukünftig mit dem Transport von klimaneutralen Gasen wie Wasserstoff und Biogas zusätzlich einen Beitrag zu den europäischen Klimazielen leisten.

GASCADE Gastransport GmbH ist eine Tochter der WIGA und betreibt ein deutschlandweites, rund 3.240 Kilometer langes Fernleitungsnetz. Das jüngste Projekt des Unternehmens ist die Europäische Gas-Anbindungsleitung (EUGAL), die im April 2021 ihre volle Transportkapazität von bis zu 55 Milliarden Kubikmetern Gas pro Jahr erreicht hat. Die rund 480 Kilometer lange Doppel-Strang-Pipeline transportiert Gas von der Ostseeküste effizient und zuverlässig sowohl innerhalb Deutschlands als auch in Richtung Südosteuropa.

 

OPAL Gastransport GmbH & Co. KG ist Betreiber einer der beiden Anbindungsleitungen der Ostsee-Pipeline Nord Stream. Die OPAL (Ostsee-Pipeline-Anbindungsleitung) führt von Greifswald zur deutsch-tschechischen Grenze und hat eine jährliche Kapazität von rund 36 Milliarden Kubikmetern.

Die zweite Nord Stream-Anbindungsleitung NEL (Nordeuropäische Erdgasleitung) wird von der NEL Gastransport GmbH betrieben. Sie verläuft von Greifswald in Richtung Westen nach Niedersachsen und kann mehr als 20 Milliarden Kubikmeter Erdgas pro Jahr transportieren.

Rohre der Nordeuropäischen Erdgasleitung
Rohre der Nordeuropäischen Erdgasleitung

Über die Rohre der Nordeuropäischen Erdgasleitung können jährlich mehr als 20 Milliarden Kubikmeter Erdgas transportiert werden – etwa ein Fünftel des gesamtdeutschen Erdgasbedarfs.

Foto
Wintershall Dea/Pablo Castagnola
Wintershall Dea Nord Stream pipeline
Wintershall Dea Nord Stream pipeline

Die Offshore-Pipeline kann jährlich rund 55 Mrd. Kubikmeter Erdgas transportieren und sichert so den jährlichen Energiebedarf von 26 Mio. Haushalten.

Foto
Nord Stream AG

Nord Stream: Energie für Europa

Die Pipeline transportiert Erdgas auf direktem Wege von Russland nach Europa und sichert damit den Energiebedarf von 26 Millionen Haushalten jährlich. Die Offshore-Pipeline, die aus zwei Strängen besteht, verläuft 1.224 Kilometer durch die Ostsee, von Wyborg in Russland nach Lubmin bei Greifswald in Deutschland. Pro Jahr können beide Stränge zusammen etwa 55 Milliarden Kubikmeter Erdgas effizient und klimaschonend transportieren. Seit der Inbetriebnahme im Jahr 2011 wurden bislang mehr als 440 Milliarden Kubikmeter Erdgas über Nord Stream transportiert.

Nord Stream 2: Erdgastransport in die EU – direkt und klimaschonend

Nach dem Vorbild der Nord Stream ist eine weitere Pipeline durch die Ostsee verlegt worden, die Nord Stream 2. Diese besteht ebenfalls aus zwei Strängen und soll bis zu 55 Millionen Kubikmeter Erdgas pro Jahr transportieren. Die Trasse von Nord Stream 2 verläuft weitgehend parallel zur Nord Stream-Pipeline. Am 2. März 2022 hat der Vorstand der Wintershall Dea AG entschieden, die Finanzierung von Nord Stream 2 in Höhe von rund 1 Milliarde Euro abzuschreiben.

Pipelinestrang der Nord Stream 2
Pipelinestrang der Nord Stream 2

Jeder Pipelinestrang der Nord Stream 2 besteht aus 100.000 Rohrsegmenten, die jeweils 24 Tonnen wiegen.

Foto
Nord Stream AG