Development Mit Liebe zum Detail

Mit einem breiten Portfolio an Entwicklungs-Projekten arbeitet Wintershall Dea bereits heute am Erfolg von morgen. Dazu setzen wir auf die Expertise und das Know-how unserer Mitarbeiter sowie auf die langjährige Zusammenarbeit mit unseren Partnern.

Die Njord A-Plattform produzierte bis 2016 vor der norwegischen Küste Gas und Öl. Ein Upgrade macht sie fit für neue Aufgaben.

Teilen
Core Business Development Wintershall Dea
Core Business Development Wintershall Dea
Foto
Wintershall Dea

Ob Nova in Norwegen, Achim Development in Russland oder das West Nile Delta in Ägypten – Wintershall Dea ist weltweit an der Entwicklung neuer vielversprechender Erdgas- und Erdölprojekte beteiligt. Die Erschließung neuer Felder bis zur Förderung erfordert viel Know-how und ist kostenintensiv. Die gesamte Produktion wird detailliert geplant, Produktionsanlagen  designt und gebaut. In dieser Phase ist die Zusammenarbeit mit Lizenzpartnern und Behörden von großer Bedeutung.

Engineering für die Feldesentwicklung

Mit unserer Expertise treiben wir Entwicklungsprojekte voran. Unsere Projekt-Teams bestehen aus Experten aus den Bereichen Exploration, Geologie, Reservoir-Engineering, Anlagenbau, Bohrtechnik sowie Projektabwicklung. Mit ihrem Know-how werden aus Entwicklungskonzepten konkrete Pläne. Die Ingenieure bereiten das sogenannte Front End Engineering & Design (FEED) vor und setzen es innerhalb des definierten technischen und kommerziellen Rahmens um. Die Entwicklungsphase endet mit dem Produktionsstart.

Development Facility Engineering Wintershall Dea
Development Facility Engineering Wintershall Dea

Ein Bohrturm in Achim Development.

Foto
Wintershall Dea/Georgy Pavlovsky

97 km2

groß ist der Block Aguada Federal in der zentralargentinischen Provinz Neuquén.

100

Produktionsbohrungen sind für die zweite Entwicklungsphase von Achim Development geplant.

740

Tonnen wiegt das Topside-Modul für die Nova-Produktion, das auf Gjøa installiert wird.

Core Business Development Well Construction
Core Business Development Well Construction

Die Bohrköpfe der PDC-Bohrer sind mit zahlreichen Diamanten besetzt. Zum Einsatz kommen sie vor allem in mittelharten Steinformationen.

Foto
Wintershall Dea/Jan Eirik Gjerdevik

Beim Bohren kommt es auf die Technik an

Der Weg zu Erdgas und Erdöl ist steinig, und das im wörtlichen Sinne. Nur mit moderner Bohrtechnik können sich die Experten durch anspruchsvollstes Gestein zu den Rohstoffen vorarbeiten. Egal ob es sich um eine Erkundungsbohrung handelt oder um eine Produktionsbohrung: Sie muss so geplant werden, dass sie möglichst punktgenau in der Lagerstätte ankommt. Während der Bohrarbeiten wird deshalb permanent die Richtung überprüft und wenn nötig angepasst. Um effektiv und umweltschonend zu produzieren, setzt Wintershall Dea eine Reihe innovativer Bohrverfahren ein. So werden nicht nur Tiefen bis zu 4.000 Meter erreicht. Oft wird auch horizontal gebohrt, etwa wenn der Bohrturm abseits der Lagerstätte steht oder wenn besonders schwierige Gesteinszonen gemieden werden sollen.

Bohren ist nicht gleich bohren
Development Project Management Wintershall Dea
Development Project Management Wintershall Dea

Alles im Blick haben – das ist die Aufgabe der Projektmanager.

Foto
Wintershall Dea/Alejandro Kirchuk

Ein gutes Projektmanagement als Schlüssel zum Erfolg

Ein effektives Projektmanagement ist entscheidend für die erfolgreiche Entwicklung neuer Lagerstätten. Mit einer eigenen Einheit aus Experten unterstützt Wintershall Dea dabei Projekte weltweit bei Fragen zu Governance, Prozessen und Strukturen, der Qualitätssicherung oder der Portfolio-Steuerung. So kann garantiert werden, dass über alle Standorte hinweg einheitliche Standards gelten. Dies ist mit ein Grund, weshalb kosteneffizient und nachhaltig gearbeitet werden kann.