Wintershall Dea kündigt mögliche Platzierung von nachrangigen Anleihen in zwei Serien an

Kassel/Hamburg
Teilen
Hände, die ein Tablet halten
Hände, die ein Tablet halten
Foto
shutterstock

Wintershall Dea GmbH, von Moody’s und Fitch mit Baa2 (negativ) bzw. BBB (stabil) bewertet und das führende eigenständige Gas- und Ölunternehmen in Europa, hat heute eine mögliche Platzierung von zwei Serien nachrangiger auf EUR lautender Anleihen mit unbegrenzter Laufzeit angekündigt. Endgültige Bedingungen werden zum Zeitpunkt der Preisfestsetzung der Anleihen, die sich nach den Marktbedingungen richtet, festgelegt.

Das Unternehmen hat Citi als Sole Structuring Advisor sowie Citi, Commerzbank und HSBC als Active Joint Bookrunners für diese Transaktion mandatiert.       

Wichtige Hinweise

Die in dieser Mitteilung erwähnten Wertpapiere werden nicht gemäß dem United States Securities Act of 1933, wie zuletzt geändert, (der „U.S. Securities Act“) oder US-Einzelstaatsgesetzen zu Wertpapieren registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten ohne Registrierung oder eine entsprechende Ausnahmebestimmung von den Registrierungsanforderungen unter dem U.S. Securities Act nicht verkauft oder zum Kauf angeboten werden.

Diese Mitteilung ist weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren in Australien, Kanada, Japan oder den Vereinigten Staaten von Amerika oder in anderen Jurisdiktionen, in denen ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung gesetzlich unzulässig ist. Vorbehaltlich bestimmter Ausnahmeregelungen dürfen die in dieser Mitteilung genannten Wertpapiere in Australien, Kanada, Japan oder den Vereinigte Staaten von Amerika weder verkauft noch zum Kauf angeboten werden; dies gilt ebenfalls für den Verkauf oder das Angebot an oder für die Rechnung von in Australien, Kanada, Japan oder den Vereinigten Staaten von Amerika ansässigen oder wohnhaften Personen. Der Verkauf und das Angebot zum Kauf der in dieser Mitteilung erwähnten Wertpapiere wurde nicht gemäß den anzuwendenden Wertpapiergesetzen in Australien, Kanada, Japan oder den Vereinigten Staaten von Amerika registriert und wird auch nicht registriert werden. Ein öffentliches Angebot der Wertpapiere erfolgt in keiner Jurisdiktion.

Diese Mitteilung stellt eine Anzeige dar und ist unter keinen Umständen ein öffentliches Angebot oder eine Einladung an die Öffentlichkeit im Zusammenhang mit einem Angebot im Sinne der Verordnung (EU) 2017/1129 (die „Prospektverordnung“). Der Verkauf und das Angebot zum Kauf der Wertpapiere wurden gemäß einer Ausnahme der Prospektverordnung von der Anforderung, für das Angebot von Wertpapieren einen Prospekt bereitzustellen, gemacht.

Zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen

Einzelne Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsgerichtete Aussagen dar. Aufgrund ihrer Art beinhalten zukunftsgerichtete Aussagen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, die als Folge tatsächliche Ergebnisse oder Ereignisse haben könnten, die sich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen geäußerten Erwartungen oder Annahmen wesentlich unterscheiden könnten. Diese Risiken, Unwägbarkeiten und Annahmen könnten das Ergebnis und finanzielle Folgen der hierin beschriebenen Vorhaben und Ereignisse negativ beeinflussen. Niemand übernimmt die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu überprüfen, weder in Folge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aufgrund anderer Faktoren. Sie sollten kein unangemessenes Vertrauen in diese zukunftsgerichteten Aussagen, die nur zum Datum der Veröffentlichung der Pressemitteilung gelten, setzen.

Über Wintershall Dea
Wintershall Dea
ist Europas führendes unabhängiges Erdgas- und Erdölunternehmen mit mehr als 120 Jahren Erfahrung als Betriebsführer und Projektpartner entlang der gesamten E&P-Wertschöpfungskette. Das Unternehmen mit deutschen Wurzeln und Sitz in Kassel und Hamburg sucht und fördert in 13 Ländern weltweit Gas und Öl auf effiziente und verantwortungsvolle Weise. Mit Aktivitäten in Europa, Russland, Lateinamerika und der MENA-Region (Middle East & North Africa) verfügt Wintershall Dea über ein weltweites Upstream-Portfolio und ist mit Beteiligungen im Erdgastransport zudem im Midstream-Geschäft aktiv.

Wintershall Dea ist 2019 aus der Fusion der Wintershall Holding GmbH und der DEA Deutsche Erdoel AG hervorgegangen. Heute beschäftigt das Unternehmen rund 2.800 Mitarbeiter aus über 60 Nationen.

Press Contact
Stefan Leunig
Stefan Leunig
Foto
Wintershall Dea
Stefan
Leunig
VP Corporate Issues and Reputation Management
+49 561 301-3301
Teilen