Wintershall Dea COO Dawn Summers zur Präsidentin von GasNaturally gewählt

Brüssel/Kassel
Teilen
Wintershall Dea Vorstandsmitglied COO Dawn Summers
Wintershall Dea Vorstandsmitglied COO Dawn Summers
Foto
Wintershall Dea/Frank Schinski
  • Summers tritt ihr neues Amt zum 1. Januar 2021 an
  • Sie will aktuellen und künftigen Herausforderungen gemeinsam mit allen Mitgliedern begegnen

Dawn Summers, Chief Operating Officer (COO) von Europas größtem unabhängigen Gas- und Ölproduzenten Wintershall Dea wurde zur neuen Präsidentin von GasNaturally gewählt. Damit tritt sie die Nachfolge von Marco Alverà, dem CEO des italienischen Gasinfrastrukturunternehmens Snam Spa an. GasNaturally ist eine Partnerschaft acht europäischer Verbände, die die gesamte Gaswertschöpfungskette abbilden (Eurogas, IOGP, GERG, GIE, IGU, NGVA, Liquid Gas Europe, Marcogaz).

„Ich weiß das von den GasNaturally-Mitgliedern in mich gesetzte Vertrauen sehr zu schätzen und freue mich darauf, mit Ihnen allen in dieser wichtigen Zeit zusammenzuarbeiten. Den Klimawandel aufzuhalten und die Welt weiterhin mit ausreichend Energie zu versorgen ist die zentrale Herausforderung unserer Zeit. Mit ihrer Vielzahl innovativer Technologien ist die Gasbranche hervorragend positioniert, um einen Beitrag für die Zukunft und für die Vision eines klimaneutralen Europas zu leisten“, sagte Dawn Summers.

Als kommunikationsstarker Teamplayer wird Summers eng mit allen Mitgliedsverbänden bei GasNaturally zusammenarbeiten und die gesamte europäische Gasbranche vertreten. „Ich bin der festen Überzeugung, dass wir mit einer Stimme sprechen müssen, um die Gasbranche durch diese wichtigen transformativen Jahre zu führen. Wir sind Teil der Lösung.“

In Brüssel stehen 2021 richtungsweisende legislative Entscheidungen an. Summers wird sich dafür einsetzen, dass Gas bei der Erreichung der Klimaziele für 2030 und dem Ziel der Klimaneutralität bis 2050 eine Schlüsselrolle spielen wird. Die Gasbranche biete innovative und bezahlbare Lösungen auf dem Weg zur Klimaneutralität, sowohl mit dekarbonisierten als auch erneuerbaren Gasen, argumentierte Summers. Allerdings könne nur ein technologieoffener Ansatz das gesamte Potenzial der Branche für Europa erschließen.

Dawn Summers ist seit dem 1. Juni 2020 als COO bei Wintershall Dea tätig und für die Regionen Europa, Middle East und Nordafrika verantwortlich. Sie verfügt über mehr als 25 Jahre internationale Erfahrung in der Gas- und Ölbranche und war in der Vergangenheit unter anderem für BP, Genel Energy, Origin Energy und Beach Energy im Einsatz.

Über Wintershall Dea

Wintershall Dea ist Europas führendes unabhängiges Erdgas- und Erdölunternehmen mit mehr als 120 Jahren Erfahrung als Betriebsführer und Projektpartner entlang der gesamten E&P-Wertschöpfungskette. Das Unternehmen mit deutschen Wurzeln und Sitz in Kassel und Hamburg sucht und fördert in 13 Ländern weltweit Gas und Öl auf effiziente und verantwortungsvolle Weise. Mit Aktivitäten in Europa, Russland, Lateinamerika und der MENA-Region (Middle East & North Africa) verfügt Wintershall Dea über ein weltweites Upstream-Portfolio und ist mit Beteiligungen im Erdgastransport zudem im Midstream-Geschäft aktiv.

Wintershall Dea ist 2019 aus der Fusion der Wintershall Holding GmbH und der DEA Deutsche Erdoel AG hervorgegangen. Heute beschäftigt das Unternehmen rund 2.800 Mitarbeiter aus über 60 Nationen.

Presseinformation
Pressekontakt
Teilen