Achim Development: Beide Lizenzblöcke in Betrieb

Kassel/St. Petersburg/Nowy Urengoi
Teilen
Achim Development Lizenzblöcke
Achim Development Lizenzblöcke
Foto
Wintershall Dea

Achim Development hat mit der heißen Inbetriebnahme von Block 5A der Achimov-Formationen des Gas-, Öl- und Kondensatfeldes Urengoiskoje in Westsibirien begonnen. Nur wenige Monate nach der ersten Gasproduktion aus Block 4A im Januar 2021 werden nun beide Produktionskomplexe unter Betriebsbedingungen einem umfassenden Testverfahren unterzogen und liefern bereits erste Kohlenwasserstoffprodukte. Der Beginn dieses Prozesses markiert für Wintershall Dea und Gazprom einen weiteren wichtigen Meilenstein in der Entwicklung der Achimov-Vorkommen.

Achim Development ist das jüngste Joint Venture von Wintershall Dea (25,01 Prozent) und Gazprom (74,99 Prozent). 2018 nahm das Unternehmen die ehrgeizige Aufgabe in Angriff, gleichzeitig die Vorbereitung der Infrastruktur in den Blöcken 4A und 5A und die Entwicklung der schwer förderbaren Gas- und Gaskondensatvorkommen der Achimov-Formationen des Urengoiskoje-Feldes voranzutreiben. Im Zuge des Aufbaus der notwendigen Infrastruktur in den Blöcken 4A und 5A zur Produktionsaufnahme setzten die Spezialisten von Achim Development ihre Expertise ein, um Lösungen für eine Reihe komplexer Aufgaben zu finden. Neben den rauen klimatischen Bedingungen und der sensiblen ökologischen Umgebung der sibirischen Tundra brachten die komplexe Geologie der Achimov-Formationen, die in einer Tiefe von bis zu 4.000 Metern liegen, und der außergewöhnlich hohe Lagerstättendruck zusätzliche Herausforderungen für die Bohrarbeiten mit sich. Darüber hinaus musste Achim Development in den letzten Monaten vor dem Start der Inbetriebnahme der Blöcke 4A/5A logistische Einschränkungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie meistern. 

Die heiße Inbetriebnahme des Start-up-Komplexes hat Achim Development im Januar 2021 erfolgreich eingeleitet. In der ersten Aufbauphase der Kernobjekte wurde Achim Development von Achimgaz unterstützt, einem 50:50-Joint-Venture zwischen Wintershall Dea und Gazprom Dobycha Urengoy, das seit 2008 Block 1A des Urengoiskoje-Feldes betreibt. Die Infrastruktur befindet sich weiterhin im Aufbau. Unterdessen hat Achim Development bereits mit der vollständigen Feldesentwicklung (Full Field Development) der Blöcke 4A/5A begonnen.

„Russland ist eine sehr wichtige Kernregion für Wintershall Dea, und unsere Projekte in Russland sind ein Grundpfeiler für das Erreichen der strategischen Ziele unseres Unternehmens. Die heiße Inbetriebnahme von Block 4A und Block 5A ist eine beeindruckende Leistung und ein weiterer großer Erfolg in unserer langjährigen Partnerschaft mit Gazprom. Ich freue mich sehr, dass Achim Development zusammen mit unseren anderen Joint Ventures in Westsibirien, Severneftegazprom und Achimgaz noch viele Jahre lang einen wichtigen Beitrag zu unserer Produktion leisten wird“, sagt Thilo Wieland, Vorstandsmitglied zuständig für Russland bei Wintershall Dea GmbH.

Nach dem Abschluss der heißen Inbetriebnahme wird Achim Development die Produktionsmengen auf die volle Projektkapazität hochfahren. Dies wird zu einer erheblichen Steigerung der Produktion von Wintershall Dea in Russland führen. Die geplante Gesamtproduktionskapazität der Blöcke 4A/5A liegt bei 14 Milliarden Kubikmeter Trockengas im Jahr.

In Westsibirien gelegen, bilden die Blöcke 4A/5A das nördlichste Projekt im Portfolio von Wintershall Dea in Russland. Mit einem starken Fokus auf die regionalen Spezifika des Projekts arbeitet Achim Development nach den höchsten Umwelt- und Sozialstandards.

PRESSEKONTAKT
Teilen