Wintershall Dea ist neuer Partner von Soiltech und unterstützt die weitere Internationalisierung als Kunde und Investor

Kassel/Sandnes
Teilen
Wintershall DEA Partnerschaft Soiltech recycling
Wintershall DEA Partnerschaft Soiltech recycling
Foto
Soiltech

Wintershall Dea und Soiltech bündeln ihre Kräfte, um die Abfallmengen in der Öl- und Gasindustrie auf der ganzen Welt zu reduzieren. Die neue Partnerschaft konzentriert sich auf das Recycling von Abfallresten von Öl oder Bohrspülung direkt an den Förderstandorten. Die Wintershall Dea AG beteiligt sich als Kunde und durch ihre Tochtergesellschaft Wintershall Dea Technology Ventures GmbH auch als Investor an der Partnerschaft.

Vor Kurzem hat Wintershall Dea eine Abwasseraufbereitungsanlage von Soiltech an der Nordsee-Plattform Brage installiert und setzt Technologie von Soiltech bei der Bohrlochverfüllung und Stilllegung in den Niederlanden ein.

Sasa Ignjatic, Senior Drilling Engineer bei Wintershall Dea: „Die Anlage hat lediglich die Größe eines Containers von 6 Metern und konnte deshalb offshore schnell installiert werden. Seitdem läuft sie reibungslos und trägt erheblich zur Kostenreduzierung bei.“ Sein Kollege Rembrandt Brandjes ergänzt: „Die Technologie hat uns einen enormen Entwicklungssprung verschafft. Durch Soiltech können wir unsere Abfallmenge um 95 % verringern.“

Die Partnerschaft wird durch Investitionen der Wintershall Dea Technology Ventures GmbH weiter gestärkt, die kürzlich eine Beteiligung von 14,8 % an Soiltech erwarb. Andreas Berger, Geschäftsführer von Wintershall Dea Technology Ventures, ist vom Nutzen der Partnerschaft überzeugt: „Die Technologie von Soiltech bietet zuverlässigen Mehrwert für unsere Gas- und Ölförderung. Wir sehen bei Soiltech großes Wachstumspotenzial und werden die internationale Wachstumsstrategie des Unternehmens unterstützen.“

Oluf Bergsvik, CEO von Soiltech, begrüßt die Partnerschaft mit Wintershall Dea: „Wintershall Dea fügt unserer internationalen Geschäftstätigkeit eine neue Dimension hinzu und belegt die Wertschöpfung, die wir bieten.”

Über Soiltech

Soiltech ist ein führender Anbieter umweltfreundlicher Dienstleistungen, der sich auf die Aufbereitung, Wiederverwertung und den verantwortlichen Umgang mit Abwässern und festen Industrieabfällen spezialisiert. Die vom Unternehmen angebotenen Dienstleistungen im Bereich Abfallmanagement umfassen auch Handhabung und Aufbereitung von Abwasser und Bohrgut, Späneabfluss sowie die Reinigung von Behältern und Gruben. Soiltech konzipiert, konstruiert, fertigt und betreibt seine eigenen Betriebseinheiten und stellt seine Dienstleistungen in enger Abstimmung mit Kunden an deren Standorten bereit.

Das Unternehmen mit 70 Mitarbeitern hat seinen Hauptsitz in Norwegen. Darüber hinaus verfügt Soiltech über Niederlassungen in Großbritannien, Abu Dhabi und Saudi-Arabien. Soiltech ist im Euronext NOTC in Norwegen unter der Bezeichnung SOIL gelistet.

Über Wintershall Dea

Wintershall Dea ist Europas führendes unabhängiges Erdgas- und Erdölunternehmen mit mehr als 120 Jahren Erfahrung als Betriebsführer und Projektpartner entlang der gesamten E&P-Wertschöpfungskette. Das Unternehmen mit deutschen Wurzeln und Sitz in Kassel und Hamburg sucht und fördert in 13 Ländern weltweit Gas und Öl auf effiziente und verantwortungsvolle Weise. Mit Aktivitäten in Europa, Russland, Lateinamerika und der MENA-Region (Middle East & North Africa) verfügt Wintershall Dea über ein weltweites Upstream-Portfolio und ist mit Beteiligungen im Erdgastransport zudem im Midstream-Geschäft aktiv. Mehr in unserem Geschäftsbericht.

Als europäisches Gas- und Ölunternehmen unterstützen wir das Ziel der EU, bis 2050 klimaneutral zu werden. Dafür haben wir uns anspruchsvolle Ziele gesetzt: Bis 2030 wollen wir die Treibhausgasemissionen der Kategorien Scope 1 und 2 in allen unseren eigenoperierten und nicht eigenoperierten Explorations- und Produktionsaktivitäten in Höhe unseres Anteils auf netto null reduzieren. Zudem will Wintershall Dea die eigene Methanintensität bis 2025 auf unter 0,1 Prozent senken und weiterhin das routinemäßige Abfackeln von Begleitgas komplett vermeiden. Die Klimaziele sollen durch Portfoliooptimierung, Emissionsreduzierung durch mehr Energieeffizienz, Investitionen in naturbasierte Ausgleichslösungen sowie in Zukunftstechnologien wie Wasserstoff und CCS erreicht werden. Mehr hierzu finden Sie in unserem Nachhaltigkeitsbericht.

Wintershall Dea ist 2019 aus der Fusion der Wintershall Holding GmbH und der DEA Deutsche Erdoel AG hervorgegangen. Heute beschäftigt das Unternehmen rund 2.500 Mitarbeitende aus über 60 Nationen.

Pressekontakt
Teilen