Dawn Summers wird zum Chief Operating Officer von Wintershall Dea berufen

Kassel/Hamburg
Teilen
Dawn Summers COO Wintershall Dea
Dawn Summers COO Wintershall Dea
Foto
Wintershall Dea/Frank Schinski
  • Dawn Summers wird zum 1. Juni 2020 COO und verantwortlich für die Region EMEA
  • Über 25 Jahre internationale Erfahrung in der E&P-Branche

Dawn Summers wird in den Vorstand der Wintershall Dea berufen. Als Chief Operating Officer (COO) wird sie ab 1. Juni 2020 für die Business Units in Deutschland, Norwegen, den Niederlanden, im Vereinigten Königreich, in Dänemark, Ägypten, Libyen, Algerien und den Vereinigten Arabischen Emiraten verantwortlich zeichnen.

Dawn Summers verfügt über mehr als 25 Jahre internationale Erfahrung in der Gas- und Ölbranche und war in der Vergangenheit unter anderem für BP, Genel Energy, Origin Energy und Beach Energy tätig. Zuletzt war Summers zwei Jahre Chief Operating Officer beim australischen Öl- und Gasproduzenten Beach Energy. Zuvor war sie von 2016 bis 2018 als Chief Operating Officer des integrierten Gas-Unternehmensbereichs von Origin Energy (Australien) und von 2013 bis 2015 als HSE-, Betriebs- und Entwicklungsleiterin bei Genel Energy tätig.

Die ersten 20 Jahre ihrer Karriere verbrachte Dawn Summers in verschiedenen Führungsfunktionen bei BP. Darunter: Vice President Organisational Capability for Global Operations, HSE & Engineering, Sector Leadership Organisational Change Lead, BP Macondo Crisis Response Project General Manager sowie diverse operative, technische und Projektleiterpositionen in Houston, London, Aserbaidschan und in der Nordsee. Ihren Abschluss in Chemieingenieurwesen machte sie an der Universität in Edinburgh. An der MIT Sloan School of Management durchlief sie das Executive-Operations-Leadership-Programm.

„Wir freuen uns, dass Dawn zu Wintershall Dea kommt. Sie wird mit ihrer umfassenden internationalen und operativen Erfahrung sowohl das Führungsteam als auch unser Unternehmen auf seinem Weg zu weiterem profitablem Wachstum verstärken“, sagte der CEO von Wintershall Dea, Mario Mehren.

Dawn Summers: „Ich freue mich, bei Wintershall Dea als COO an Bord zu kommen. Die Welt befindet sich im Wandel – wir befinden uns auf dem Weg in eine nachhaltigere Zukunft. Gemeinsam haben wir eine hervorragende Möglichkeit, ein solides Unternehmen aufzubauen, das die Zukunft mitgestalten wird.“

Über Wintershall Dea

Mit dem Zusammenschluss von Wintershall Holding GmbH und DEA Deutsche Erdoel AG bilden zwei erfolgreiche Firmen mit langer Tradition das führende unabhängige Erdgas- und Erdölunternehmen Europas: Wintershall Dea. Das Unternehmen mit deutschen Wurzeln und Sitz in Kassel und Hamburg sucht und fördert weltweit in 13 Ländern Gas und Öl auf effiziente und verantwortliche Art und Weise. Mit Aktivitäten in Europa, Russland, Lateinamerika und der MENA-Region (Middle East & North Africa) verfügt Wintershall Dea über ein weltweites Upstream-Portfolio und ist mit Beteiligungen im Erdgastransport zudem im Midstream-Geschäft aktiv.

Wintershall Dea steht für mehr als 120 Jahre Erfahrung als Betriebsführer und Projektpartner entlang der gesamten E&P-Wertschöpfungskette. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 4.000 Mitarbeiter aus über 60 Nationen. Die durchschnittliche Tagesproduktion im Jahr 2018 von rund 590.000 Barrel Öläquivalent will das Unternehmen bis 2023 auf rund 750.000 Barrel steigern.

Pressekontakt
Stefan Leunig
Stefan Leunig
Foto
Wintershall Dea
Stefan
Leunig
VP Corporate Issues and Reputation Management
+49 561 301-3301
Teilen