Russland Verlässlicher Partner

In Russland fördert Wintershall Dea gemeinsam mit russischen Unternehmen Gas und Öl. Eine besondere Partnerschaft seit über 30 Jahren.

In Westsibirien herrschen Temperaturen von +40°C im Sommer bis -50°C im Winter.

Teilen
Wintershall Dea Russland Produktionsstätte Achimgaz
Wintershall Dea Produktionsstätte Achimgaz
Foto
Wintershall Dea/Justin Jin

Russland ist eines der rohstoffreichsten Länder der Erde. Es verfügt über die sechstgrößten Ölreserven und über rund ein Fünftel aller bekannten Erdgasvorräte. Für die Europäische Union ist Russland der größte Erdgaslieferant. Wintershall Dea engagiert sich zusammen mit seinen russischen Partnern in der Exploration und Produktion von Kohlenwasserstoffen in Westsibirien und Südrussland. Die Gemeinschaftsprojekte leben vom gegenseitigen Austausch und der guten Zusammenarbeit – und versorgen Europa seit mehr als 30 Jahren mit Energie. 

Wintershall Dea Quickfact Russland
Wintershall Dea Quickfact Russland
Foto
Wintershall Dea
Wintershall Dea Karte Russland
Wintershall Dea Karte Russland
Foto
Wintershall Dea
Wo wir in Russland aktiv sind

In Russland ist Wintershall Dea an vier Onshore-Projekten beteiligt: Rund 3.500 Kilometer nordöstlich von Moskau, nahe der westsibirischen Stadt Nowy Urengoi im Autonomen Kreis der Jamal-Nenzen, liegt das Urengoiskoje-Feld – eine der weltweit größten Lagerstätten für Gas und Gaskondensat. Dort produziert das Gemeinschaftsprojekt Achimgaz Erdgas aus den technisch anspruchsvollen Achimov-Formationen im Block 1A. Ein weiteres Joint Venture, Achim Development, entwickelt die Blöcke 4A und 5A. Etwas weiter südlich und ebenfalls im Autonomen Kreis der Jamal-Nenzen liegt das Feld Juschno-Russkoje, an dem Wintershall Dea über das Gemeinschaftsunternehmen Severneftegazprom beteiligt ist. Das Joint Venture Wolgodeminoil fördert Erdöl und Erdgas in Südrussland nahe Wolgograd, einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt und Industriestandort Russlands.

10

Milliarden Kubikmeter Erdgas jährlich werden vom Joint Venture Achimgaz gefördert.

98%

Methan: Erdgas aus dem Feld Juschno-Russkoje hat einen hohen Reinheitsgrad.

80%

ist der Gasanteil im Wintershall Dea-Portfolio in Russland.

Wintershall Dea Produktionsstätte Achimgaz
Wintershall Dea Produktionsstätte Achimgaz

Die extremen Temperaturen machen die Arbeit im Urengoiskoje-Feld mitunter herausfordernd.

Foto
Wintershall Dea/Justin Jin

Achimgaz – Bohren unter Hochdruck

Das 2003 gegründete Joint Venture Achimgaz produziert aus den anspruchsvollen Achimov-Formationen im Urengoiskoje-Feld. Wintershall Dea ist mit 50 Prozent am Projekt beteiligt, die andere Hälfte liegt bei der Gazprom-Tochter OOO Gazprom Dobycha Urengoi. Das Unternehmen hat im Jahr 2019 die Bohrkampagne abgeschlossen und eine jährliche Plateauförderung von rund zehn Milliarden Kubikmeter Erdgas erreicht. Im Juni 2020 hat Achimgaz einen Produktionsmeilenstein erreicht und 50 Milliarden Kubikmeter Erdgas seit Produktionsstart 2008 gefördert. Um die Produktionsleistung weiter zu steigern, führt das Joint Venture ein Modernisierungsprogramm durch.

Video

Achimgaz: Gasförderung am Polarkreis

Achimgaz Video
Video

Achimgaz: Gasförderung am Polarkreis

Wintershall Dea Produktionsstandort Achimgaz
Wintershall Dea Produktionsstandort Achimgaz

Der Sonnenuntergang über Sibirien, wo sich das Urengoiskoje-Feld befindet.

Foto
Wintershall Dea/Frank Herfort
Achim Development – Partnerschaft mit Zukunft

Das Gemeinschaftsunternehmen Achim Development ist für die weitere Feldesentwicklung der Achimov-Formationen gegründet worden. Das Joint Venture mit Gazprom, an dem sich Wintershall Dea mit 25,01 Prozent beteiligt, erschließt die Blöcke 4A und 5A des Urengoiskoje-Feldes. Die erste Entwicklungsphase begann 2018. Im Januar 2021 hat Achim Development die Inbetriebnahme des Blocks 4A erfolgreich gestartet und das erste Gas und Kondensat aus dem Lizenzblock produziert.

JUSCHNO-RUSSKOJE – REKORDLAGERSTÄTTE FÜR ERDGAS

Das Feld Juschno-Russkoje wurde im Jahr 1969 entdeckt und ist eines der größten in Russland. Das Gemeinschaftsunternehmen Severneftegazprom nahm 2007 den Betrieb auf und produziert seit 2009 auf Plateauniveau jährlich 25 Milliarden Kubikmeter Erdgas. Wintershall Dea ist mit 35 Prozent am wirtschaftlichen Erfolg des Feldes beteiligt, federführender Projektpartner ist Gazprom. Gefördert wird aus der Cenoman-Schicht der Lagerstätte. Um die Plateauförderung aufrechtzuerhalten, erschließt Severneftegazprom die Turon-Vorkommen. Im Vergleich zur tieferen Cenoman-Schicht gilt die Förderung aus den Turon-Formationen als komplexer. Nach der Inbetriebnahme der ersten Cluster der Turon-Bohrungen im Jahr 2020 nimmt die Feldesentwicklung weiterhin Fahrt auf.

Wintershall Dea Produktionsstätte Juschno Russkoje
Wintershall Dea Produktionsstätte Juschno Russkoje

Severneftegazprom sichert stabile Gaslieferungen nach Europa.

Foto
Wintershall Dea/Anton Kositsyn
Wintershall Dea Produktionsstätte Wolgodeminoil
Wintershall Dea Produktionsstätte Wolgodeminoil

Bohrarbeiten bei Wolgodeminoil.

Foto
Wintershall Dea/Justin Jin
Wolgodeminoil – ein Projekt als Wegbereiter

1992 gegründet, ist Wolgodeminoil das am längsten existierende Joint Venture zwischen einem russischen und einem westeuropäischen Partner im E&P-Bereich. An dem Gemeinschaftsunternehmen halten Wintershall Dea und RITEK, Tochter des russischen Erdölproduzenten LUKOIL, je 50 Prozent. Die Projektpartner führen intensive Explorationsarbeiten durch, um neue Felder zu erschließen. Das Unternehmen fördert Erdöl und Erdgas in Südrussland.

Mehr Informationen über Wintershall Dea in Russland finden Sie auf unserer Länderwebsite