Datenschutz- und Einwilligungserklärung

Das Thema Datenschutz hat in der Wintershall Dea Gruppe sehr hohe Priorität. Nachfolgend möchten wir Sie daher darüber informieren, welche Grundsätze gelten, wenn wir im Rahmen des Investor Relations Management personenbezogene Daten von Ihnen erheben, verarbeiten und nutzen, welche Rechte Ihnen in Bezug auf die vorgenommenen Datenverarbeitungen zustehen und wer als Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts anzusehen ist.

1. Datenverarbeitung

Wenn Sie von Wintershall Dea im Rahmen des Investor Relations Managements betreut werden, erheben und verarbeiten wir von Ihnen folgende personenbezogene Daten.

  • Namen und Firmennamen
  • Kontaktdaten (Email)

2. Zweck, Umfang und Rechtsgrundlage

Newsletter: Soweit wir Ihre Daten zur Organisation des Newsletters verwenden, verarbeiten wir Ihre Daten auf Grundlage Ihrer erklärten Einwilligungserklärung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Sie können Ihre Einwilligungserklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, etwa indem Sie den in jedem Newsletter befindlichen Abmeldelink klicken oder uns über Ihre angegebene E-Mail-Adresse unter ir(at)wintershalldea.com kontaktieren.

Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen: Soweit wir Daten zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen verarbeiten, basiert diese Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO.

Rechtsansprüche: Soweit wir Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen verarbeiten, basiert diese Verarbeitung auf unseren berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Die Daten werden so lange verarbeitet, wie dies zur Erfüllung der jeweils benannten Zwecke erforderlich ist. Eine Ausbewahrung Ihrer Daten über die beiden vorgenannten Verarbeitungszwecke hinaus erfolgt nur zur Umsetzung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen.

3. An wen geben wir Ihre personenbezogenen Daten weiter?

Die unter Ziffer 1 genannten personenbezogenen Daten geben wir teilweise an Auftragsverarbeiter mit Sitz innerhalb der Europäischen Union zu den Zwecken unter Ziffer 2 weiter. Die dortige Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 28 DSGVO in unserem Auftrag und nach unseren Anweisungen. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nicht an ein Drittland übermitteln.

4. Wie sichern wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wintershall Dea setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre personenbezogenen Daten durch zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung oder Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherungsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend überarbeitet.

5. Welche Rechte stehen Ihnen zu?

Auskunftsrecht: Das Recht auf Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten, die von uns verarbeitet werden, und über bestimmte andere Informationen (wie z.B. diejenigen, welche in dieser Datenschutzerklärung gegeben werden);

Recht auf Berichtigung:

Wenn Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind, haben Sie ein Recht auf Berichtigung;

Recht auf Löschung: Auf Grundlage des sog. „Rechts auf Vergessenwerden“ können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, es sei denn, es besteht eine Aufbewahrungspflicht. Das Recht auf Löschung ist kein ausnahmsloses Recht. Wir haben etwa das Recht, Ihre personenbezogenen Daten weiterhin zu verarbeiten, wenn eine solche Verarbeitung erforderlich ist, um unseren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen;

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Dieses Recht umfasst die Einschränkung der Nutzung oder der Art und Weise der Nutzung. Dieses Recht ist auf bestimmte Fälle beschränkt und besteht insbesondere, wenn: (a) die Daten unrichtig sind; (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung ablehnen; (c) wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen. Wenn die Verarbeitung eingeschränkt ist, dürfen wir die Daten weiterhin speichern, aber nicht nutzen. Wir halten eine Liste mit denjenigen Personen vor, die das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung ausgeübt haben, um diese Einschränkung sicherstellen zu können;

Recht auf Datenübertragbarkeit: Dieses Recht beinhaltet, dass wir Ihre personenbezogenen Daten sofern technisch möglich in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu Ihren eigenen Zwecken übermitteln;

Widerspruchsrecht: Sie können gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einlegen wenn diese nach Ihrer Auffassung in unberechtigter Weise oder Umfang verarbeitet werden;

Recht auf Unterrichtung: Sie haben das Recht, in klarer und einfach verständlicher Sprache unterrichtet zu werden, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten; und

Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung: Wenn Sie uns Ihre Einwilligung zur Verarbeitung gegeben haben, haben Sie das jederzeitige Recht, Ihre Einwilligung zu widerrufen. Solch ein Widerruf berührt nicht die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung.

Ausübung Ihrer Rechte

Die Ausübung dieser Rechte ist für Sie kostenfrei. Sie müssen jedoch Ihre Identität mit zwei Faktoren nachweisen. Wir werden angemessene Anstrengungen in Übereinstimmung mit unseren gesetzlichen Pflichten unternehmen, um Ihre personenbezogenen Daten in unseren Dateisystemen zu übertragen, zu berichtigen oder zu löschen.

Um unseren Newsletter abzubestellen, nutzen Sie bitte den Link am Ende jedes Ihnen zugestellten Newsletters. Alternativ nutzen Sie bitte für Ihre Abbestellung oder für sonstige Anfragen die Adresse ir(at)wintershalldea.com

Um eine Beschwerde einzulegen kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail an datenschutz(at)wintershalldea.com. Wenn wir eine Beschwerde erhalten, werden wir die Person, welche die Beschwerde eingelegt hat, kontaktieren, um der Beschwerde nachzugehen. Wenn wir eine Beschwerde nicht unmittelbar lösen können, werden wir nach Bedarf mit den zuständigen Behörden, insbesondere den Datenschutzbehörden, zusammenarbeiten. Wenn Sie mit der Bearbeitung einer Beschwerde bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten nicht zufrieden sind, können Sie Ihre Beschwerde an die zuständige Datenschutzbehörde richten.

6. Zuständige Aufsichtsbehörde

Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde zu wenden, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes. Ebenfalls können Sie wenden an

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden
poststelle(at)datenschutz.hessen.de
https://datenschutz-hessen.de

7. Verantwortliche Stelle, Datenschutzbeauftragter

Sofern im Einzelfall nicht anders benannt, ist Verantwortlicher im Sinne der DSGVO die

Wintershall Dea GmbH,
Friedrich-Ebert-Str. 160, 34119 Kassel

Die Datenschutzbeauftragten der Wintershall Dea Gruppe erreichen Sie per E-Mail an

datenschutz(at)wintershalldea.com