Mit Verantwortung zu langfristigem Erfolg

Für Wintershall Dea ist verantwortliches Handeln zentraler Bestandteil aller Aktivitäten. Das bedeutet für uns, einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung zu leisten, auch im Sinne künftiger Generationen.

Wintershall Dea hat den Anspruch, Verantwortung zu übernehmen und in ihrem Einflussbereich einen positiven Beitrag zur Lösung globaler Herausforderungen zu leisten.

Teilen
Wintershall Dea Graphic Our Understanding
Wintershall Dea Graphic Our Understanding
Foto
Wintershall Dea

Auf verantwortungsvolle Weise zur Deckung des weltweit wachsenden Energiebedarfs beitragen – das haben wir uns vorgenommen. Hohe Standards und umweltfreundliche Technologien sind der Weg dahin. Wir möchten aber auch ein attraktiver Arbeitgeber, verlässlicher Partner und guter Nachbar sein. So schaffen wir für uns und die Gesellschaft einen Mehrwert.

Unsere Strategie: Wir schaffen nachhaltigen Wert

Unsere Nachhaltigkeitsstrategie umfasst verantwortliches Handeln in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance und ist fest in unserer Unternehmensstrategie verankert. Es ist uns ein Anliegen, diese Themen bei all unseren Aktivitäten zu berücksichtigen. Über einen konsequenten HSEQ-Ansatz hinaus haben wir folgende Prioritäten im Bereich der Nachhaltigkeit gesetzt:

  • Umwelt- und Klimaschutz
  • Förderung verantwortungsbewusster Partnerschaften
  • Wirksames Nachhaltigkeitsmanagement
Unser Ansatz Strategie Wintershall Dea
Unser Ansatz Strategie Wintershall Dea
Foto
Wintershall Dea

Unser Vorgehen: Wir managen Nachhaltigkeit systematisch

Effektives Nachhaltigkeitsmanagement ist für die künftige Entwicklung des Unternehmens unerlässlich. Um eine nachhaltige Entwicklung bei Wintershall Dea voranzutreiben, arbeiten wir bereichsübergreifend daran, Maßnahmen umzusetzen und Fortschritte zu messen. 

Die Steuerung nachhaltigkeitsrelevanter Aspekte sehen wir als strategische Aufgabe. Sie wirkt sich auf alle Unternehmensteile aus, weshalb es auch auf den Beitrag aller im Unternehmen ankommt. Die oberste Verantwortung für das Thema liegt beim Vorstandsvorsitzenden. In seinem Ressort arbeiten die Facheinheiten CSR und HSEQ daran, Nachhaltigkeit in Kerngeschäftsprozesse zu integrieren. Sie werden von globalen interdisziplinären Experten-Gruppen unterstützt. Für fachspezifische und regionale Maßnahmen sind die einzelnen Einheiten und Landesgesellschaften an den Standorten zuständig. Sie kennen die jeweiligen Bedürfnisse und Erwartungen am besten.

Wintershall Dea befolgt internationale Standards, eigene Richtlinien und die landesspezifische Gesetzgebung. Sie geben uns Orientierung und sorgen dafür, dass soziale und ökologische Aspekte im operativen Geschäft fest verankert sind. Auch von unseren Partnern und Lieferanten erwarten wir, dass sie sich an geltende Gesetze und Vorschriften halten und ihr Handeln an den international anerkannten Grundsätzen ausrichten.

 

Verantwortungsvolles Handeln ist die Voraussetzung für langfristigen Unternehmenserfolg. Hiervon sind wir überzeugt.

Nadja Brauhardt
Vice President Corporate Social Responsibility
Downloads

Nachhaltigkeitsbericht 2019

Unser Ansatz: Wir berichten transparent

Wintershall Dea legt jedes Jahr umfassend Rechenschaft über seine Aktivitäten ab. Unser Nachhaltigkeitsbericht verschafft Ihnen einen ausführlichen Überblick darüber, wie Wintershall Dea wichtigen Aspekten rund um Umwelt, Mensch, Gesellschaft und Unternehmensführung gerecht wird und stellt wesentliche Kennzahlen zur Verfügung, mit denen wir unsere Ziele und Leistungen messen.

Wintershall Dea Responsibility
Wintershall Dea Responsibility
Foto
Wintershall Dea/Alejandro Kirchuk
Unser Ansatz SDG Wintershall Dea
Unser Ansatz SDG Wintershall Dea
Foto
Wintershall Dea

Unser Beitrag: Wir unterstützen die UN Sustainable Development Goals

2015 haben die Delegierten der 193 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen die Agenda 2030 verabschiedet. Ihre Kernelemente sind die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals). Sie setzen den Rahmen für nachhaltiges Wirtschaften auf ökonomischer, ökologischer und gesellschaftlicher Ebene. Wintershall Dea ist überzeugt, dass sich die UN Sustainable Development Goals nur gemeinsam von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft erreichen lassen. Wir unterstützen die Vereinten Nationen bei der Umsetzung und fokussieren uns dabei auf vier Ziele, zu denen wir am meisten beitragen können.

Unser Engagement: Wir bringen uns in verschiedenen Initiativen ein

Wintershall Dea weiß, dass es allein mit Absichtserklärungen nicht getan ist. Das Unternehmen engagiert sich deshalb aktiv in verschiedenen Organisationen, bekennt sich zu den Prinzipien ausgewählter Initiativen und verpflichtet sich, diese zu erreichen.

Der UN Global Compact ist eine weltweite Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung. Sie verpflichtet die Unterzeichner zur Einhaltung von zehn Prinzipien, die die Bereiche Menschenrechte, Arbeitsbeziehungen, Umwelt und Korruptionsbekämpfung abdecken.

Mit der von der Weltbank ins Leben gerufenen Initiative „Zero Routine Flaring by 2030“ verpflichten sich die Unterstützer dazu, das routinemäßige Abfackeln und Ablassen von Gas bis zum Jahr 2030 gänzlich einzustellen.

Die allgemeinen Grundsätze zur Reduzierung klimaschädlicher Methanemissionen (Methane Guiding Principles) legen verbindliche Maßnahmen zur Senkung des Methanausstoßes fest, zu denen sich die Unternehmen entlang ihrer Wertschöpfungskette verpflichten. Die Vorschriften sehen unter anderem vor, die Genauigkeit von Methanemissionsdaten zu verbessern.

Wintershall Dea Climate Clean Air Coalition Logo
Wintershall Dea Climate Clean Air Coalition Logo

Die Charta der Vielfalt ist eine Initiative bundesdeutscher Arbeitgeber zur Förderung von Vielfalt und Inklusion in Unternehmen. Die Unterzeichner bekennen sich zum wirtschaftlichen Nutzen von Vielfalt und zu Toleranz. Sie verpflichten sich zum Einsatz für die Diversity-Ziele.

Wintershall Dea Charta der Vielfalt Logo
Wintershall Dea Charta der Vielfalt Logo

Die Extractive Industries Transparency Initiative (EITI) setzt sich für mehr Finanztransparenz und Rechenschaftspflicht im Rohstoffsektor ein. EITI in Deutschland fördert dabei eine breite und gleichberechtigte Beteiligung von Vertretern der Zivilgesellschaft. Die Mitgliedsunternehmen unterstützen die freiwillige Offenlegung von Zahlungsströmen an Regierungsstellen.

Wintershall Dea D-EITI Logo
Wintershall Dea D-EITI Logo

IPIECA, die Global Oil and Gas Industry Association for Advancing Environmental and Social Performance, ist der internationale Industrieverband der Öl- und Gasbranche für Umwelt- und Sozialfragen. Als Branchensprachrohr zu ökologischen und sozialen Themen kommuniziert er auch mit den Vereinten Nationen.

Wintershall Dea Logo ipieca
Wintershall Dea Logo ipieca

Die International Association of Oil & Gas Producers (IOPGP) ist die Stimme der globalen Upstream-Industrie. Sie spricht im Namen der Industrie vor den Vereinten Nationen und ist Partner für die Regulierungsbehörden in Sachen Sicherheit, Umweltschutz und sozialer Performance.

Wintershall Dea Logo IOGP
Wintershall Dea Logo IOGP